Eigenkompositionen

Der "Odd Time Reggae" ist eine Konzeptkomposition von mir, welche im Jahr 2013 entstanden ist und Elemente des Reggae und Dub mit denen des Jazz verbindet. Das Werk lebt von der Improvisation über reaggaeverwandte Harmonien, welche bewusst in eine ungerade Struktur gepresst wurden. Ziel ist es, eine Karikatur der deutschen Musikhochschullandschaft zu schaffen, in der größtenteils technisch und intellektuell herausragende Musiker ausgebildet werden, jedoch Begriffe wie "Feeling" oder "Attitude" (die jede Musikstilrichtung mit sich bringen) meist vollkommen auf der Strecke bleiben. Das Stück soll dementsprechend veranschaulichen was passiert, wenn vollkommen vergeistigte Musikstudenten Reggae spielen möchten: Es entsteht ein authentischer Reaggae-Groove, der mit extrem untypischen Elementen wie komplizierte Taktarten und exponierte Soli vermischt werden. Das zickige Spiel des Schlagzeugs mit dem nach vorne treibenden Bass, der effektüberladene Sound der Dub-Gitarre sowie das nach Charlie Parker klingenden Sax sind einkomponierte Elemente und stehen ganz bewusst im Gegensatz zu dem ansonsten typischen Sound des Reggae.